europass2.jpg
sanitaeterin.jpg

Praktikum in Spanien

Spanien

Praktikumstermine nach Vereinbarung

Der angegebene Zuschuss ist ein Richtwerte für einen Aufenthalt von 4 Wochen und kann sich nach individuellen Wünschen verändern. Kosten und Zuschuss werden je Aufenthalt individuell berechnet.

Hier schon mal ein Berechnungsbeispiel:
Unterkunft: Einzelzimmer in Appartment oder auf Wunsch in Gastfamilie
Förderung: Der Aufenthalt wird aus Mitteln des EU-Programmes Erasmus+ mit rund 1.325 € (für 4 Wochen) gefördert.

 

Valencia (Spanien) Ciutat de les Arts i les Ciències, Valencia

Valencia liegt ebenfalls an der Südküsten Spaniens an der Mündung des Flusses Turia. Mit rund 2,5 Mio. Einwohnern ist Valencia die drittgrößte Stadt Spaniens und bezeichnet sich als 'Stadt der Künste und der Wissenchaften'. Neben vielen historischen Gebäuden gibt es auch diverse moderne und futuristische Gebäude, die das Stadtbild prägen. Eines dieser Gebäude ist Europas größtes Ozeaneum. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle. Ebenfalls sehr spektakulär ist das Museum der Wissenschaften oder das Palau de les arts. Daneben gibt es natürlich Paläste und Kirchen zu besichtigen.

Unbedingt besuchen sollte man auch die zentrale Markthalle, Europas größten Frischprodukte-Markt. Von Früchten, über Gemüse und Obst zu Fleich und Fisch findet sich in diesem imposanten Gebäude alles.
Der Naturpark Albufera bietet hingegen Natur pur, traumhafte Sonnenuntergänge, Bootsfahrten und viel Entspannung. Zu Entspannung kann man auch die vielen langen Strände nutzen.

Málaga (Spanien)Museo Automovilistico y de la Moda, Malaga

Málaga ist eine Hafenstadt mit rund 570.000 Einwohnern und liegt im Süden Spaniens an der Costa del Sol. Die Stadt wird von zwei massiven maurischen Hügelfestungen überragt. Der Alcazaba und die Ruinen des Castillo de Gibralfaro. Dort kann sich in schattigen Lauben niederlassen, einen Kaffee und den herrlichen Blick über die Stadt und zum Meer genießen. In der engen und verwinkelten Altstadt finden sich neben der Kathedrale, die den Spitznamen La Manquita (die Einarmige) trägt, da ihr zweiter Turm nie fertig gebaut wurde, viele Museen. Malaga bezeichnet sich auch als 'ciudad de museos donde habita el arte' (Stadt der Museen, in denen Kunst lebt). Da Málaga die Geburtsstadt Pablo Picassos ist, darf natürlich ein entsprechendes Museum nicht fehlen.

Auch ein Besuch des Museo Automovilístico de Málaga empfehlenswert. Angeboten wird eine sehr interessante Mischung aus Auto- und Modemuseum, bei dem passend zu den Autos die jeweilige Mode aus der entsprechenden Zeit präsentiert wird. Zu besichtigen gibt es auch den über 150 Jahre alten Jardín Botánico Histórico de La Concepción de Málaga (botanischen Garten) oder den Leuchtturm La Farola de Málaga.

Neben all den Sehenswürdigkeiten bietet Málaga natürlich auch diverse Strände zur Erholung.

Sevilla (Spanien)Parlament Sevilla

Sevilla ist die Hauptstadt der südspanischen Region Andalusien und berühmt als Wiege des Flamencos und des Stierkampfes. Mit rund 1,95 Mio. Einwohnern ist Sevilla die viertgrößte Stadt Spaniens. Die Stadt ist geprägt von vielen historischen Gebäuden und Palästen, die zum Teil aus maurischer Zeit stammen. Der Alcázar von Sevilla z.B. ist der älteste Königspalast in Europa und wird auch heute noch als Residenz des spanischen Königs genutzt, wenn er in Sevilla ist. Der Palast ist einen Besuch wert. Deneben gibt es auch hier viele Kirchen, die besichtigt werden können.

Das historische Herz Sevillas ist der Santa Cruz Distrikt. Hier finden sich schöne Häuser mit typischen Innenhöfen, Möglichkeiten zum Shoppen oder einfach nur für einen Kaffee. Im Triana Distrikt auf der anderen Seite des Flusses Guadalquivir kann man beispielsweise den Markt besuchen. Entspannen kann man sich u.a. im Freizeitpark La Isla Mágica.